Schmerzfreies Kiefergelenk!
Kiefergelenksbeschwerden sind gut therapierbar!

Kiefergelenksbeschwerden sind gut therapierbar!

Behandlung und Symptome der CMD:

Sie haben Schmerzen beim Kauen, Knackgeräusche im Kiefer, Kopfschmerzen oder Nacken- und Rückenbeschwerden?

Die Ursache kann eine CMD sein, eine sogenannte craniomandibuläre Dysfunktion.

CMD lässt sich im Rahmen einer ganzheitlichen zahnmedizinischen Behandlung therapieren und

damit auch die vielfältigen Beschwerden, die sie auslösen kann.Was ist CMD?
Bei CMD handelt es sich um eine Fehlfunktion in der Zusammenarbeit des Ober- und Unterkiefers.

Oft geht es dabei nicht nur um einen einzelnen Faktor, der das Kausystem belastet, sondern um eine

Störung der Funktionalität des Kiefers.

Dafür kann es verschiedene Auslöser geben. Orthopädische Probleme, die aus der Wirbelsäule rühren oder eine falsche Körperhaltung können beispielsweise die Nacken- und Kaumuskulatur beeinflussen und so zu einer Fehlbelastung des Kiefergelenks führen. Auch stressbedingtes Zähneknirschen oder Pressen und Zahn- oder Kieferfehlstellungen können ein Auslöser sein. Wenn das Kiefergelenk durch die Fehlfunktion überlastet ist, kann es wiederum viele verschiedene negative Auswirkungen auf den Körper haben.


Symptome und Auswirkungen

Die belastenden Faktoren können zu einer Vielzahl von Symptomen führen. Deshalb ist eine individuelle und genaue Diagnose in der Zahnarztpraxis sehr wichtig. Einige der Begleiterscheinungen der CMD sind schmerzende Kiefermuskeln und -gelenke, Einschränkungen in der Kieferöffnung, Knacken der Kiefergelenke, Schluckbeschwerden und Zähneknirschen.

Auch Schmerzen in Rücken, Nacken, Schultern, Kopf, Gesicht, Mund und Ohren können aus einer Fehlfunktion der Kiefergelenke entstehen und sogar Tinnitus, Migräne, Schwindel, Seheinschränkungen, Herzrhythmusstörungen, Bruststechen und depressive Verstimmungen können die Folge sein.

Da diese Symptome zum Teil sehr schwerwiegend sind, ist es umso wichtiger, der eigentlichen Ursache auf die Spur zu kommen und sie zu behandeln. Ein Zahnarzt mit fundierten Kenntnissen im Bereich Funktionsdiagnostik kann Ihnen weiterhelfen.


Funktionsdiagnostik als Grundlage der Behandlung

Um eine CMD richtig zu diagnostizieren, müssen die Symptome des Patienten individuell und genau betrachtet werden. Damit eine tatsächliche Fehlfunktion der Kiefergelenke eindeutig festgestellt werden kann, muss Ihr Zahnarzt die Lage des Kiefers genau erfassen und die Ursache der Probleme erkennen, indem er die körperliche Gesamtsituation des Patienten miteinbezieht.

Quelle : 

www.jameda.de/gesundheit/zaehne-mund/cmd-therapie-fuer-craniomandibulaere-dysfunktion/

 


Interleukin-1-Test!
09.09.2019 Ein Verfahren zur Bestimmung des individuellen, genetisch bedingten Parodontitis-Risikos. >> mehr
Erhalte Deinen Zahn!
05.08.2019 Erhalte deinen Zahn. >> mehr
Implantologische Sofortversorgung
05.06.2019 Implantologische Sofortversorgung >> mehr
Unsichtbare Zahnkorrektur!
18.05.2019 Unsichtbare Zahnkorrektur mit transparenten Kunststoffschienen, bei Frau Dr. Natalie Jaguljnjak. >> mehr
Beautiful Smile!
30.01.2019 Schenken Sie sich ein strahlendes Lachen! Mit unserem schmerzfreien Zahnbleaching bekommen Sie ein beautiful smile und das Ganze in nur 20 Minuten. Zahnaufhellung in nur 20 Minuten. >> mehr

Homepage-Sicherheit